Terms and conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Race Scout GmbH

Stand: 5. Juni 2020

Bitte lesen Sie die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") der Race Scout GmbH, Paul-Lincke-Ufer 41, 10999, Berlin, („Race Scout“, „RS“, „wir“, „uns“ oder „unsere“) sorgfältig durch.

Diese AGB sind Bestandteil eines rechtlich verbindlichen Vertrages („Nutzungsvertrag“) zwischen Ihnen und Race Scout. Diese AGB regeln Ihre Nutzung der Race Scout-Website, einschließlich aller Unterdomänen und sonstigen Internetseiten, über die Race Scout seine Dienste zur Verfügung stellt (zusammen die „RS-Website“), die Nutzung unserer Anwendungen für mobile Endgeräte, Tablets und andere Smart Devices (zusammen die „RS-Anwendung“) und alle damit verbundenen Dienste (gemeinsam „RS-Dienste“). Die RS-Website, RS-Anwendung und RS-Dienste werden nachfolgend zusammen als die „RS-Plattform“ bezeichnet. Durch die Nutzung der RS-Plattform stimmen Sie zu, dass diese AGB Bestandteil des Nutzungsvertrages und etwaiger weiterer zwischen Ihnen und uns über die RS-Plattform geschlossener Vertragsverhältnisse werden.

Die Erhebung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten in Verbindung mit Ihrer Nutzung der RS-Plattform, wird in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.

Sämtliche über die RS-Plattform oder damit in Verbindung stehende Dienstleistungen im Bereich der Zahlungsabwicklung („Zahlungsdienstleistungen“) werden Ihnen von Stripe, Inc und deren verbundenen Unternehmen (gemeinsam „Stripe“) zur Verfügung gestellt, wie unter Ziffer 8 („Bedingungen des Zahlungsdienstleisters“) dieser AGB dargestellt.

Race Scout agiert nur als Vermittler zwischen Teams und Fahrern. Der Vertrag über die Teilnahme an inserierten Team-Leistungen kommt daher allein zwischen dem jeweiligen Team und dem jeweiligen Fahrer zustande. Teams sind hierbei selbst für die Ermittlung und Einhaltung aller Gesetze, Vorschriften und Bestimmungen verantwortlich, die für ihre Inserate als solche und die inserierten Team-Leistungen gelten. Es liegt in der alleinigen Verantwortung eines Teams, die Erforderlichkeit von Lizenzen, Genehmigungen oder Registrierungen für eine von ihr angebotene Team-Leistung zu ermitteln und gegebenenfalls einzuholen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltung der AGB und Leistungsbeschreibung
  2. Berechtigung zur Mitgliedschaft, Nutzung der RS-Plattform, Überprüfung von Mitgliedern
  3. Registrierung als Mitglied durch Erstellung eines Race Scout-Nutzerkontos
  4. Inhalte
  5. Gebühren für Teams
  6. Besondere Bedingungen für Teams
  7. Besondere Bedingungen für Fahrer
  8. Bedingungen des Zahlungsdienstleisters und Ausstellen der Rechnung
  9. Buchungsänderungen, Stornierungen und Rückerstattungen
  10. Steuern
  11. Verbotene Handlungen
  12. Laufzeit und Kündigung, Sperrung und andere Maßnahmen
  13. Haftung
  14. Freistellung
  15. Änderung dieser AGB
  16. Rechtswahl und Gerichtsstand
  17. Allgemeine Bestimmungen

 

  1. Geltung der AGB und Leistungsbeschreibung

 

 

 

Mitglieder, die Team-Leistungen in Anspruch nehmen, sind „Fahrer“. Die Team-Leistungen können Angebote für freie Fahrerplätze für Amateur-, semi-professionelle und professionelle Rennveranstaltungen oder für die Teilnahme an Track Days/Driving Experiences einschließlich der hiermit im Zusammenhang stehenden Ausstattungs-, Marketing- und Unterbringungsleistungen umfassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Berechtigung zur Mitgliedschaft, Nutzung der RS-Plattform, Überprüfung von Mitgliedern

 

 

 

 

 

 

  1. Registrierung als Mitglied durch Erstellung eines Race Scout-Nutzerkontos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Inhalte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Gebühren für Teams

 

 

 

 

  1. Besondere Bedingungen für Teams

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Besondere Bedingungen für Fahrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Bedingungen des Zahlungsdienstleisters und Ausstellen der Rechnung

 

 

 

  1. Buchungsänderungen, Stornierungen und Rückerstattungen

 

 

 

  1. Steuern

 

 

 

  1. Verbotene Handlungen

 

 

  1. Laufzeit und Kündigung, Sperrung und andere Maßnahmen

 

 

 

 

 

 

 

(alle vorstehenden gemeinsam „Maßnahme“).

 

 

 

  1. Haftung

 

Race Scout haftet nach den gesetzlichen Vorschriften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von Race Scout, seinen gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Gleiches gilt bei der Übernahme von Garantien oder einer sonstigen verschuldensunabhängigen Haftung oder bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder für eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Race Scout haftet dem Grunde nach für durch Race Scout, seine Vertreter, leitenden Angestellten und einfachen Erfüllungsgehilfen verursachte einfach fahrlässige Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten, also solcher Pflichten, auf deren Erfüllung ein Vertragspartner zur ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages regelmäßig vertraut und vertrauen darf, in diesem Fall aber der Höhe nach begrenzt auf den typischerweise entstehenden, vorhersehbaren Schaden. Eine weitere Haftung von Race Scout ist ausgeschlossen. Soweit die Haftung von Race Scout ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten der persönlichen Haftung seiner gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und einfachen Erfüllungsgehilfen.

 

  1. Freistellung

 

Sie werden Race Scout freistellen, verteidigen und schadlos halten (nach Race Scouts Wahl), von und gegen sämtliche Schadenersatzforderungen, Haftungsverpflichtungen, Schäden, Verluste und Aufwendungen, einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung und/oder Buchhaltungskosten, die entstehen oder in irgendeinem Zusammenhang stehen mit (a) Ihrem Verstoß gegen diese AGB, (b) Ihrer vertrags- oder rechtswidrigen Nutzung der RS-Plattform oder RS-Dienste, (c) Ihrer Interaktion mit einem Mitglied, Ihrer Buchung für zusätzliche Fahrer, insbesondere für alle Verletzungen, Verluste oder Schäden (egal ob unmittelbare, mittelbare, Folge- oder sonstige Schäden) jeder Art, die in Verbindung mit oder infolge von dieser Interaktion, dieser Teilnahme oder Nutzung entstehen oder (d) Ihrer Verletzung von Gesetzen, Vorschriften oder Rechten Dritter. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung von Ihnen nicht zu vertreten ist.

 

  1. Änderung dieser AGB

 

 

 

 

  1. Rechtswahl und Gerichtsstand

 

Diese AGB unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Soweit Sie Verbraucher sind und zwingende gesetzliche Verbraucherschutzvorschriften Ihres Wohnsitzlandes für Sie vorteilhaftere Regelungen enthalten, gelten diese Regelungen unabhängig von der Wahl deutschen Rechts. Als Verbraucher können Sie Ansprüche im Zusammenhang mit diesen AGB sowohl vor dem zuständigen Gericht an Ihrem Wohnsitz, als auch vor dem zuständigen Gericht am Unternehmenssitz von Race Scout in Deutschland geltend machen. Wenn Sie als Unternehmer handeln, stimmen Sie zu, sich der ausschließlichen Zuständigkeit der deutschen Gerichte zu unterwerfen; örtlich zuständiges Gericht ist, soweit zulässig, Berlin. Wir sind allerdings bei Unternehmern nach unserer Wahl berechtigt, auch am Sitz des Unternehmers zu klagen.

 

  1. Allgemeine Bestimmungen